Constantin Medien AG verbessert 2014 in allen operativen Segmenten das Ergebnis


  • Medienkonzern veröffentlicht Konzernabschluss 2014: Betriebsergebnis (EBIT) auf 21,4 Mio. Euro nahezu verdreifacht
  • Konzernjahresergebnis steigt um 10,3 Mio. Euro auf 3,9 Mio. Euro
  • Prognose bei Ergebnisanteil Anteilseigner mit -3,3 Mio. Euro übertroffen
  • Konzernumsatz mit 487,8 Mio. Euro im oberen Bereich der Zielspanne
  • Starkes zweites Halbjahr vor allem in den Segmenten Sport und Film


Der Constantin Medien-Konzern hat sich im Geschäftsjahr 2014 erfreulich entwickelt und sein ursprüngliches Ergebnisziel deutlich übertroffen. Insbesondere im dritten und vierten Quartal verlief die Geschäftsentwicklung dynamisch, vor allem in den Segmenten Sport und Film. Alle operativen Segmente trugen zu der Verbesserung des Konzernergebnisses bei. Das Medienunternehmen veröffentlicht heute den testierten Konzernabschluss 2014.

Konzernentwicklung Geschäftsjahr 2014:

  • Der Umsatz stieg um 6,4 Prozent auf 487,8 Mio. Euro (2013: 458,3 Mio. Euro) und lag damit im oberen Bereich der Zielspanne von 460 Mio. Euro bis 500 Mio. Euro.
     
  • Das Betriebsergebnis (EBIT) erreichte 21,4 Mio. Euro nach 7,9 Mio. Euro im Jahr zuvor. Dabei standen produktions- bzw. auswertungsbedingt deutlich höheren Abschreibungen (+18,3 Prozent auf 102,0 Mio. Euro) geringere Material- und Lizenzaufwendungen (-14,2 Prozent auf 220,0 Mio. Euro) und der Rückgang sonstiger betrieblicher Aufwendungen (-5,7 Prozent auf 80,9 Mio. Euro) gegenüber.
     
  • Das Konzernjahresergebnis (Ergebnis nach Steuern) verbesserte sich um 10,3 Mio. Euro und erreichte 3,9 Mio. Euro (2013: -6,4 Mio. Euro). Der darin enthaltene Ergebnisanteil Anteilseigner lag bei -3,3 Mio. Euro (2013: -11,0 Mio. Euro) und war damit deutlich besser als die nach dem dritten Quartal 2014 bereits nach oben angepasste Zielspanne von -7 Mio. Euro bis -9 Mio. Euro.


Bernhard Burgener, Vorsitzender des Vorstands der Constantin Medien AG: „2014 war für Constantin Medien ein positives Geschäftsjahr. Besonders hervorzuheben ist, dass im Segment Sport die Erfolge bei der bereits 2012 eingeleiteten Neuausrichtung immer klarer sichtbar werden. Es gelingt uns, die hohen Investitionen, die wir in Programm, Produktion und zahlreiche multimediale Plattformen getätigt haben, mehr und mehr zu monetarisieren. Im Filmsegment haben vor allem die Bereiche TV-Auftragsproduktion und Home Entertainment unserer Erwartungen übertroffen. Gleichwohl betrachten wir das Erreichte nur als weiteren Zwischenschritt der Constantin Medien auf dem Weg zu stabilen schwarzen Zahlen. Neben der Weiterentwicklung unserer operativen Geschäfte werden wir in den kommenden Jahren auch einen stärkeren Fokus auf die Vereinfachung unserer Konzernstrukturen legen. Dadurch wollen wir Kosten sparen, Prozesse beschleunigen und das Unternehmen insgesamt schlagkräftiger machen.“

Entwicklung der operativen Segmente 2014

  • Der Umsatz des Segments Sport stieg im Jahr 2014 leicht (+0,5 Prozent) auf 148,2 Mio. Euro (2013: 147,4 Mio. Euro). Bereinigt um die im Vorjahr noch enthaltenen Erlöse aus der Veranstaltung des früheren Bundesliga-Senders LIGA total! wuchs der Umsatz um einen mittleren einstelligen Prozentsatz. Das Segmentergebnis verbesserte sich um 6,9 Mio. Euro auf 3,7 Mio. Euro, wozu auch geringere Material- und Lizenzkosten beitrugen.

    Positiv entwickelten sich die Reichweiten und Zugriffszahlen der Plattformen unter der Dachmarke SPORT1. Insbesondere die Mobile-Angebote verzeichneten erneut deutliche Steigerungen bei Visits (+25 Prozent auf rund 35 Millionen im Monatsdurchschnitt) und Page Impressions (+67 Prozent auf 280 Millionen pro Monat). Auch die Video-Abrufe erzielten sehr gute Zuwächse. Der Free-TV-Sender SPORT1 konnte in der Kernzielgruppe Männer 14 bis 49 Jahre trotz der starken Konkurrenz durch die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft™ den Marktanteil mit 1,3 Prozent nahezu auf dem Vorjahresniveau halten (Vorjahr: 1,4 Prozent).
     
  • Das Segment Film erhöhte 2014 den Umsatz um 10,2 Prozent auf 295,6 Mio. Euro (2013: 268,3 Mio. Euro). Das Segmentergebnis wurde um 4,4 Mio. Euro auf 9,1 Mio. Euro (2013: 4,7 Mio. Euro) deutlich gesteigert. Zum Wachstum trugen insbesondere das Geschäftsfeld TV-Auftragsproduktion und der Bereich Home Entertainment mit den sehr erfolgreichen Neuveröffentlichungen „Fack Ju Göhte“ und „Chroniken der Unterwelt – City of Bones“ bei. Im Bereich Kinoverleih erzielten auf dem heimischen Markt die Komödie „Männerhort“ und das Jugendabenteuer „Fünf Freunde 3“ jeweils knapp 1,2 Mio. Zuschauer. Darüber hinaus konnte „Fack Ju Göhte“ im Jahr 2014 noch einmal mehr als 1,7 Mio. Kinobesucher begeistern. Allerdings lagen die Erlöse im Bereich Kinoverleih erwartungsgemäß unter Vorjahr, unter anderem wegen einer geringeren Anzahl von Kinostarts im vierten Quartal.
     
  • Das Segment Sport- und Event-Marketing mit der Schweizer Vermarktungs-gesellschaft TEAM erzielte 2014 einen Umsatz von 41,1 Mio. Euro, ein Anstieg um 3,5 Prozent (2013: 39,7 Mio. Euro). Das Segmentergebnis verbesserte sich um 14,8 Prozent auf 16,3 Mio. Euro (2013: 14,2 Mio. Euro) und blieb damit auf hohem Niveau. Die laufende Vermarktung der UEFA Champions League und der UEFA Europa League für den Turnus 2015/16 bis 2017/18 verlief im Berichtsjahr sehr erfolgreich. In einem schwierigen Marktumfeld konnten für beide Wettbewerbe zahlreiche TV-Verträge abgeschlossen werden. Auch die Verhandlungen im Bereich der Sponsorenrechte wurden erfolgreich weiter vorangetrieben.
     
  • Das Segment Übrige Geschäftsaktivitäten konnte 2014 bei einem konstanten Umsatz von 2,9 Mio. Euro aufgrund von Kosteneinsparungen das Segmentergebnis deutlich um 1,7 Mio. Euro auf -1,6 Mio. Euro verbessern. Wie im Vorjahr stand einem positiven Ergebnisbeitrag aus dem Musikgeschäft, also aus der Vermarktung der Wiener Philharmoniker und des Eurovision Song Contests, ein Verlust im Bereich Online-/Social-Gaming gegenüber.


Ausblick auf das Geschäftsjahr 2015

Constantin Medien rechnet im laufenden Jahr im Segment Sport mit einer Fortsetzung des Umsatz- und Ertragswachstums. Im Filmgeschäft ist dagegen von einer rückläufigen Umsatz- und Ertragsentwicklung auszugehen, unter anderem, weil 2015 keine international vermarktbaren Eigenproduktionen in die Kinos kommen werden und im Bereich Home Entertainment von einem schwächeren Jahr auszugehen ist. Im Segment Sport- und Event-Marketing wird ein in etwa konstantes Umsatz- und Ertragsniveau erwartet. Für das Segment Übrige Geschäftsaktivitäten rechnet der Vorstand aufgrund anhaltender Investitionen ins Online-/Social-Gaming-Geschäft erneut mit einem Umsatz und einem Ergebnis auf dem Niveau des Vorjahres.

Auf Basis der Entwicklung in den Segmenten geht der Vorstand der Constantin Medien AG für das Geschäftsjahr 2015 von einem Konzernumsatz von 450 Mio. Euro bis 490 Mio. Euro aus. Unter Berücksichtigung der Holding-Kosten sowie der Finanzierungsaufwendungen und Steuern erwartet er ein auf die Anteilseigner entfallendes Konzernergebnis von 0 Mio. Euro bis 2 Mio. Euro.

Die Angaben für den Constantin Medien-Konzern auf einen Blick finden Sie in der beigefügten PDF-Datei .

Kontakt:

Constantin Medien AG
Sabine Lais
Leiterin Kommunikation
Tel.: +49 (0) 89 99 500-461
Fax: +49 (0) 89 99 500-466
sabine.lais@constantin-medien.de

Frank Elsner Kommunikation für
Unternehmen GmbH
Frank Elsner
Tel.: +49 (0) 54 04 91 92 0
Fax: +49 (0) 54 04 91 92 29
info@elsner-kommunikation.de

© 2020 Sport1 Medien AG

Choose another language

 

This page is available in the following languages: