Constantin Medien setzt im ersten Quartal 2015 positiven Trend des Vorjahres fort


  • Konzern-Betriebsergebnis (EBIT) um 7,6 Mio. Euro auf 4,6 Mio. Euro erhöht
  • Alle Segmente mit deutlicher Ergebnisverbesserung gegenüber Vorjahreszeitraum
  • Konzernumsatz mit 95,3 Mio. Euro im Rahmen der Erwartungen
  • Ausblick für 2015 bestätigt: Weitere Verbesserung der Ertragslage erwartet


Der Constantin Medien-Konzern hat ein gutes erstes Quartal 2015 verzeichnet und den positiven Trend aus dem Vorjahr in den operativen Geschäften fortgesetzt. Insgesamt lag die Geschäftsentwicklung des Medienkonzerns in den ersten drei Monaten im Rahmen der eigenen Erwartungen. Für das Gesamtjahr 2015 geht der Vorstand unverändert von einer weiteren Verbesserung der Ertragslage aus.

Konzernentwicklung erstes Quartal 2015:

  • Der Konzernumsatz lag im Zeitraum Januar bis März 2015 bei 95,3 Mio. Euro nach 136,1 Mio. Euro im gleichen Vorjahresquartal. Der planmäßige Rückgang der Erlöse entfällt auf das Segment Film und ist insbesondere auf die diesjährige Zeitplanung für die Filmstarts im Kino zurückzuführen.
     
  • Das Betriebsergebnis (EBIT) nahm um 7,6 Mio. Euro auf 4,6 Mio. Euro zu nach -3,0 Mio. Euro im gleichen Vorjahreszeitraum. Alle Segmente des Konzerns konnten dabei ihre Segmentergebnisse deutlich verbessern.
     
  • Das Konzernperiodenergebnis belief sich auf -0,8 Mio. Euro (Q1 2014: -5,5 Mio. Euro), der darin enthaltene Ergebnisanteil Anteilseigner erreichte -1,1 Mio. Euro (Q1 2014: -6,0 Mio. Euro).


Bernhard Burgener, Vorsitzender des Vorstands: „Es ist uns im ersten Quartal 2015 gelungen, den Schwung, den der Constantin Medien-Konzern vor allem im zweiten Halbjahr 2014 operativ verzeichnet hat, zu halten und teilweise noch zu verstärken. Darüber hinaus haben wir im Startquartal zwei wichtige Meilensteine erreicht: Mit dem Erwerb umfangreicher audiovisueller Medienrechte an der UEFA Europa League für die nächsten drei Spielzeiten stärken wir das Sportrechte-Portfolio von SPORT1 nochmals deutlich. Und die im März vereinbarte Fortsetzung der mittlerweile seit 22 Jahren bestehenden Zusammenarbeit unserer Vermarktungsgesellschaft TEAM mit der UEFA für die Vermarktung der UEFA Champions League, der UEFA Europa League und des UEFA Super Cup gibt uns Planungssicherheit für die kommenden Jahre.“

Entwicklung der Segmente in Q1 2015

  • Das Segment Sport steigerte den Umsatz in den ersten drei Monaten 2015 um 6,3 Prozent auf 35,5 Mio. Euro (Q1 2014: 33,4 Mio. Euro). Der positive Trend bei den Marktanteilen des Free-TV-Senders SPORT1 hielt an: In seiner Kernzielgruppe Männer 14 bis 49 Jahre steigerte SPORT1 den Marktanteil von 1,3 Prozent in Q1 2014 auf 1,5 Prozent in Q1 2015. Weiterhin positiv entwickelten sich auch die kumulierten Zugriffszahlen im Online- und Mobile-Bereich sowie die Video-Abrufe. Des Weiteren konnten sowohl bestehende Partnerschaften mit Werbekunden ausgebaut als auch neue Werbekunden akquiriert werden. Der Umsatzanstieg sowie ein reduzierter Material- und Lizenzaufwand führten zur Verbesserung des Segmentergebnisses auf 2,1 Mio. Euro nach 0,5 Mio. Euro in Q1 2014.
     
  • Das Segment Film verzeichnete in den ersten drei Monaten 2015 einen Umsatz von 48,4 Mio. Euro nach 92,1 Mio. Euro in Q1 2014. Während im Vorjahresquartal hohe Erlöse in den Bereichen Kinoverleih und Lizenzhandel angefallen waren, insbesondere aufgrund des weltweiten Vertriebs der internationalen Filmproduktion „Pompeii“, kamen im Berichtszeitraum nationale Filmtitel in die Kinos. Mit „Frau Müller muss weg“ verzeichnete die Constantin Film im ersten Quartal den ersten Besucher-Millionär. Ebenso erfolgreich läuft „Fünf Freunde 4“. Die Kinostaffel für das Jahr 2015 sieht vor allem im zweiten Halbjahr aussichtsreiche Kinostarts wie den zweiten Teil des Millionenerfolgs „Fack Ju Göhte“ und einen Reboot der erfolgreichen Marvel Reihe „The Fantastic Four“ vor. Das Segmentergebnis verbesserte sich um 1,7 Mio. Euro auf -0,9 Mio. Euro (Q1 2014: -2,6 Mio. Euro).
  • Im Segment Sport- und Event-Marketing mit der Schweizer Vermarktungsgesellschaft TEAM lag der Umsatz im ersten Quartal mit 10,5 Mio. Euro leicht über Vorjahresniveau (Q1 2014: 10,1 Mio. Euro). Das Segmentergebnis stieg deutlich auf 5,9 Mio. Euro nach 3,9 Mio. Euro im gleichen Vorjahreszeitraum. Es war durch Wechselkurseffekte positiv beeinflusst.
     
  • Im Segment Übrige Geschäftsaktivitäten verbesserte sich bei einem von 0,5 Mio. Euro auf 0,9 Mio. Euro gestiegenen Umsatz das Segmentergebnis auf -0,3 Mio. Euro (Q1 2014: -0,5 Mio. Euro). Einmal mehr konnte das Event- und Entertainment-Geschäft (u.a. Vermarktung des Neujahrskonzerts der Wiener Philharmoniker) mit Gewinn abschließen. Der Segmentverlust resultierte aus dem Bereich Online-/Social-Gaming.
     
  • Der Bereich Sonstiges (v.a. Kosten der Holding) weist ein Quartalsergebnis von -2,2 Mio. Euro (Q1 2014: -4,2 Mio. Euro) aus. Das Vorjahresergebnis war stark durch Kosten für das so genannte Formel 1-Verfahren beeinflusst gewesen.



Ausblick auf das Gesamtjahr 2015
Der Vorstand geht für das Geschäftsjahr 2015 aus heutiger Sicht bei unveränderten Währungsbedingungen weiterhin von einem Konzernumsatz zwischen 450 Mio. Euro bis 490 Mio. Euro aus. Unter Berücksichtigung der Holding-Kosten sowie der Finanzierungsaufwendungen und Steuern erwartet der Vorstand für das Geschäftsjahr 2015 weiterhin ein auf die Anteilseigner entfallendes Konzernergebnis von 0 Mio. Euro bis 2 Mio. Euro.

Die Angaben für den Constantin Medien-Konzern auf einen Blick finden Sie in der beigefügten PDF-Datei .

Kontakt:

Constantin Medien AG
Sabine Lais
Leiterin Kommunikation
Tel.: +49 (0) 89 99 500-461
Fax: +49 (0) 89 99 500-466
sabine.lais@constantin-medien.de

Frank Elsner Kommunikation für
Unternehmen GmbH
Frank Elsner
Tel.: +49 (0) 54 04 91 92 0
Fax: +49 (0) 54 04 91 92 29
info@elsner-kommunikation.de

© 2020 Sport1 Medien AG

Choose another language

 

This page is available in the following languages: