Header image news Spor1 Medien

SPORT1 schließt das Jahr 2020 dank Fußball und Darts-WM mit erfolgreichem Finish ab

  • Dezember-Marktanteil von 1,4 Prozent in der Kernzielgruppe Männer 14 bis 59 Jahre, Jahres-Marktanteil von 0,8 Prozent bei M14-59 trotz Pandemieauswirkungen auf den Sport – unter anderem dank Live-Highlights und reichweitenstarken Fußball-Formaten wie dem „CHECK24 Doppelpass“ in seinem großen Jubiläumsjahr
  • Programm-Highlights 2021: Bundesliga und 2. Bundesliga – mit der Rückkehr des Zweitliga-Topspiels ins Free-TV, DFB-Pokal, Eishockey- und Darts-WM
  • Toller Start ins neue Sportjahr am Wochenende – mit Viertelfinale, Halbfinale und Finale der Darts-WM sowie der Fußball- und Basketball-Bundesliga
  • Olaf Schröder, Vorstandsvorsitzender der Sport1 Medien AG und Vorsitzender der Geschäftsführung der Sport1 GmbH: „Trotz dieses Krisenjahres haben wir wichtige und zukunftsweisende Erfolge erzielt: Bei der Vergabe der Bundesliga-Rechte durch die DFL avancierten wir zu einem der Gewinner, mit eSportsONE ist im November unser erstes paneuropäisches Senderprojekt im Wachstumsmarkt eSports gestartet und auch unsere digitalen Angebote haben wir weiter ausgebaut – zum Beispiel mit unserer Podcast-Familie.“

Ismaning, 1. Januar 2021 – Sport bewegt die Menschen auch in Pandemiezeiten wie kein anderes Unterhaltungsgenre – SPORT1 ist trotz der Coronakrise weiter mittendrin bei den Sportfans und schließt 2020 dank der Darts-WM mit einem starken Finish ab: Deutschlands führende 360°-Sportplattform hat im vergangenen Jahr im Free-TV einen Marktanteil von 0,8 Prozent in der Kernzielgruppe der 14- bis 59-jährigen Männer (M14-59) erreicht (2019: 1,1 Prozent). In der Zielgruppe Männer 14 bis 49 Jahre (M14-49) lag der Jahres-Marktanteil ebenfalls bei 0,8 Prozent (2019: 1,1 Prozent). Bei den Zuschauern ab drei Jahren (Z3+) und bei den Erwachsenen 14 bis 49 Jahre (E14-49) wurde das Jahr mit 0,5 Prozent (2019: jeweils 0,7 Prozent) abgeschlossen. 

 

Großes Interesse an der #DartsWM: SPORT1 schließt Dezember mit Top-Finish ab 

Im vergangenen Monat erzielte SPORT1 insbesondere mit dem DFB-Pokal und der Darts-WM in London, bei der Gabriel Clemens als erstem Deutschen der Einzug ins Achtelfinale gelang, hervorragende Quoten – trotz des anhaltenden Einflusses durch die Pandemie: Der Marktanteil in der Kernzielgruppe M14-59 lag im Dezember bei 1,4 Prozent (Dezember 2019: 1,8 Prozent) und in der Zielgruppe M14-49 bei 1,5 Prozent (Dezember 2019: 1,9 Prozent). Bei Z3+ schloss SPORT1 mit 0,8 Prozent und bei E14-49 mit 1,0 Prozent ab (Dezember 2019: 0,9 bzw. 1,3 Prozent). 

 

Quoten-Highlights 2020 im Free-TV sowie Ausbau Video- und Podcast-Angebot im Digitalbereich

Immer wieder knackte SPORT1 im vergangenen Jahr trotz der Einschränkungen für den internationalen und nationalen Sportbetrieb die Millionenmarke: 18 Mal erzielte der Free-TV-Sender Reichweiten mit einem Spitzenwert von über einer Million Zuschauern (Z3+). Zu den Quoten-Highlights zählten neben der Darts-WM insbesondere Fußball-Liveübertragungen des DFB-Pokals und der UEFA Women’s Champions League sowie die bekannten Formate wie „Der CHECK24 Doppelpass“, der „Fantalk“, „Bundesliga Pur“ oder die Highlight-Magazine zum internationalen und nationalen Fußball.

 

Besonders im Fokus stand „Der CHECK24 Doppelpass“: Das Flaggschiff von SPORT1 feierte im September 2020 seinen 25. Geburtstag, nachdem im März bereits die 1.000 Sendung on-air gegangen war. Zum Jubiläum erschien auch das Buch „Doppelpass: Geschichten rund um die Kultsendung“ und ab Mai 2021 wird Deutschlands bekanntester Fußballtalk im Rahmen der Event-Reihe „Doppelpass on Tour“ mit großem Bühnenprogramm auf Deutschland-Reise gehen. 

 

Auch auf seinen Digital-, Audio- und Social-Media-Kanälen traf SPORT1 im vergangenen Jahr den Geschmack seiner sportbegeisterten Zielgruppe – insbesondere mit seinem weiter ausgebauten Video- und Podcast-Angebot: Auf seinen eigenen Digitalplattformen, das heißt ohne seine YouTube Channels, generierte SPORT1 monatlich im Durchschnitt 10,5 Mio. Video Views. Ohne die Monate März bis Mai, in denen der Sportbetrieb weitgehend zum Erliegen gekommen war, waren es durchschnittlich sogar 11,3 Mio. pro Monat. Der Dezember war mit 13,5 Mio. Video Views der erfolgreichste Monat des Jahres. Mit den Livestream Starts wurde im Dezember mit 2,4 Mio. derselbe Wert wie 2019 erreicht – obwohl 2020 im Gegensatz zu 2019 die Viertel- und Halbfinals der Darts-WM fehlen, die bei der laufenden Weltmeisterschaft erst ab heute ausgetragen werden.

 

Über seine Kanäle auf Facebook, Instagram, Twitter, TikTok und YouTube erreichte SPORT1 Ende Dezember 2020 insgesamt über 6,3 Mio. Fans und Follower. Besonders stark war das Wachstum bei TikTok – hier ist SPORT1 mit über 580.000 Followern das führende Sportmedium in Deutschland.

 

Highlights 2021 unter anderen mit Bundesliga und 2. Bundesliga, DFB-Pokal, Eishockey- und Darts-WM 

Auf den TV- und Digital-Plattformen von SPORT1 erwarten das sportinteressierten Publikum auch im neuen Jahr zahlreiche Live-Sport-Highlights in den Kernsportarten Fußball, Motorsport, Eishockey, Basketball, Volleyball, Tennis, Darts, US-Sport und eSports. Ein Schwerpunkt der Berichterstattung liegt natürlich auch auf der Fußball-Europameisterschaft und den Olympischen Sommerspielen in Tokio.

 

Signifikant ausweiten wird SPORT1 ab der neuen Rechteperiode von der Saison 2021/22 bis einschließlich 2024/25 seine 360°-Berichterstattung über die Bundesliga und 2. Bundesliga – nachdem die Sport1 GmbH bei der Vergabe der Bundesliga-Medienrechte im vergangenen Juni ihre langjährige und erfolgreiche Partnerschaft mit der DFL deutlich ausbauen konnte: Die drei umfangreichen Lizenzpakete ab der neuen Spielzeit umfassen Rechte an digitalen Highlight-Clips der Bundesliga und 2. Liga, das neue Topspiel der 2. Liga am Samstagabend live, im Free-TV exklusiv und im Livestream sowie das bereits aktuell gehaltene exklusive Highlight-Rechtepaket an der Bundesliga und 2. Liga am Sonntag, das im „Doppelpass“ und in Highlight-Magazinen ausgewertet wird. 

 

Start ins neue Sportjahr am Wochenende mit Darts-WM, Fußball-Bundesliga und BBL

Die ersten drei Tage des neuen Jahres stehen auf SPORT1 weiter im Zeichen der Darts-WM: Heute ab 13:00 Uhr steht das Viertelfinale auf dem Programm. Morgen und am Sonntag beginnt die Berichterstattung über die großen Halbfinal- und Finalabende ab 17:00 Uhr mit Analysen und dem Countdown. Neben Darts liegt der Fokus auch auf dem Start der Fußball-Bundesliga ins Jahr 2021 – unter anderem im „CHECK24 Doppelpass“ am 3. Januar ab 11:00 Uhr mit den Stargästen Rudi Völler und Sandro Wagner. Auch auf zwei Free-TV-Topspiele aus der easyCredit BBL können sich die Zuschauer zum Auftakt ins neue Jahr freuen: Am 3. Januar ab 15:00 Uhr empfängt Brose Bamberg die EWE Baskets Oldenburg, am 5. Januar folgt ab 20:30 das Duell Basketball Löwen Braunschweig gegen den FC Bayern München.

 

Olaf Schröder, Vorstandsvorsitzender der Sport1 Medien AG und Vorsitzender der Geschäftsführung der Sport1 GmbH:

„Auch wenn wir mit der Darts-WM ein schönes Finish hatten – das Sportjahr 2020 war geprägt durch die gravierenden Auswirkungen der Pandemie: Wettbewerbe in allen relevanten Sportarten wurden abgesagt, verschoben oder fanden ohne Fans statt. Das hat auch für uns zu bislang nicht gekannten Herausforderungen geführt. Aber trotz dieses Krisenjahres haben wir wichtige und zukunftsweisende Erfolge erzielt: Bei der Vergabe der Bundesliga-Rechte durch die DFL avancierten wir zu einem der Gewinner, mit eSportsONE ist im November unser erstes paneuropäisches Senderprojekt im Wachstumsmarkt eSports gestartet und auch unsere digitalen Angebote haben wir weiter ausgebaut – zum Beispiel mit unserer Podcast-Familie. Dafür danke ich im Namen meines Vorstandskollegen Dr. Matthias Kirschenhofer unserem großartigen Team bei SPORT1, das die besonderen Herausforderungen 2020 angenommen und mit ganz viel Engagement, Kreativität und Leidenschaft gemeistert hat.“ 

 

Quellen: AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; VIDEOSCOPE 1.4, Marktstandard: TV (Systemdefault), SPORT1 Medienforschung (vorläufige Zahlen); Video Views SPORT1 Plattformen inkl. Livestream, ohne YouTube: AT Internet, 1. Januar bis 31. Dezember 2020; Social Reporting (Facebook, Instagram, Twitter, TikTok und YouTube), Stand: Dezember 2020.

 

Anbei Fotos von Olaf Schröder, Vorstandsvorsitzender der Sport1 Medien AG und Vorsitzender der Geschäftsführung der Sport1 GmbH, und des SPORT1 On-Air-Teams der Darts-WM (v.l.n.r.: Jana Wosnitza, Basti Schwele, Robert Marijanovic und Hartwig Thöne) zur freien redaktionellen Verwendung im Rahmen der Berichterstattung (Quelle jeweils: SPORT1). 

 

Ansprechpartner für weitere Informationen und Rückfragen:

Michael Röhrig
Leiter Kommunikation

Sport1 GmbH
Münchener Straße 101g
85737 Ismaning

Tel. +49 (0) 89 96066 1210
Fax +49 (0) 89 96066 1209

E-Mail michael.roehrig@sport1.de

www.sport1.de

 

Über SPORT1

MITTENDRIN mit SPORT1: Die führende 360°-Sportplattform im deutschsprachigen Raum steht für hochwertigen Live-Sport, ausgewiesene Sportkompetenz sowie eine fundierte und unterhaltsame Berichterstattung. Unter der Multimedia-Dachmarke SPORT1 vereint die Sport1 GmbH, ein Unternehmen der Sport1 Medien AG, sämtliche TV-, Online-, Mobile-, Audio- und Social-Media-Aktivitäten: Zum Portfolio des Sportmedien-Unternehmens mit Sitz in Ismaning bei München gehören der Free-TV-Sender SPORT1, die Pay-TV-Sender SPORT1+ und eSPORTS1, die in Deutschland, Österreich und der Schweiz auf verschiedenen Plattformen angeboten werden, sowie der im November 2020 gestartete paneuropäische Pay-TV-Sender eSportsONE. Darüber hinaus bietet SPORT1.de, eine der führenden Online-Sportplattformen in Deutschland, aktuelle multimediale Inhalte sowie umfangreiche Livestream- und Video-Angebote. Zudem ist SPORT1 unter anderem auch mit einem eigenen SPORT1 YouTube-Channel sowie Gaming- und eSports-Angeboten aktiv. Im Bereich Mobile zählen die SPORT1 Apps zu den erfolgreichsten deutschen Sport-Apps.

 

Sport1 Medien AG | SPORT1 | SPORT1 Business | MAGIC SPORTS MEDIA | Match IQ | PLAZAMEDIA | LEITMOTIF

© 2021 Sport1 Medien AG

Choose another language

 

This page is available in the following languages: