Geschäftsentwicklung von Constantin Medien nach neun Monaten 2015 über den eigenen Erwartungen


  • Starke Entwicklung im dritten Quartal im Segment Film, vor allem dank des Kinoerfolgs „Fack Ju Göhte 2“
  • Segment Sport setzt operatives Wachstum auf SPORT1-Plattformen fort
  • Konzern-EBIT steigt nach neun Monaten um 13,6 Mio. Euro auf 24,6 Mio. Euro
  • Konzernergebnis Anteilseigner erreicht nach drei Quartalen 3,9 Mio. Euro
  • Ergebnisprognose 2015 zum zweiten Mal nach oben angepasst; Umsatzerwartung bestätigt


Nach einem starken dritten Quartal liegt die Geschäftsentwicklung im Constantin Medien-Konzern nach neun Monaten 2015 über den eigenen Erwartungen. Das Segment Sport konnte den positiven operativen Trend aus dem ersten Halbjahr fortsetzen. Das Segment Film erzielte vor allem aufgrund des im September gestarteten Kinofilms „Fack Ju Göhte 2“, der mittlerweile 7,4 Mio. Besucher in die deutschen Kinos gelockt hat, ein hervorragendes Ergebnis. Für das Gesamtjahr 2015 hat der Vorstand, wie bereits am 30. Oktober bekannt gegeben, das Ziel für das auf die Anteilseigner entfallende Konzernergebnis angehoben – zum zweiten Mal in diesem Jahr.

Wichtige Kennzahlen des Konzerns

  • Der Konzernumsatz erreichte 329,0 Mio. Euro und lag damit plangemäß unter dem entsprechenden Vorjahreswert (9M 2014: 361,6 Mio. Euro). Dies ist vor allem darauf zurückzuführen, dass in den ersten neun Monaten dieses Jahres vorwiegend nationale Titel in die Kinos kamen, während im Vorjahreszeitraum hohe Erlöse aus dem Weltvertrieb des Films „Pompeii“ angefallen waren. Im dritten Quartal stieg der Umsatz um 15,8 Prozent auf 133,3 Mio. Euro (Q3 2014: 115,1 Mio. Euro).
     
  • Das Betriebsergebnis (EBIT) erhöhte sich deutlich um 13,6 Mio. Euro auf 24,6 Mio. Euro (9M 2014: 11,0 Mio. Euro), wozu alle Segmente beitrugen. Über den Erwartungen lag dabei nach wie vor das Segment Sport und im dritten Quartal insbesondere das Segment Film. Im dritten Quartal konnte das EBIT auf 14,8 Mio. Euro mehr als verdoppelt werden (Q3 2014: 6,8 Mio. Euro).
     
  • Das Finanzergebnis belief sich von Januar bis September auf -11,2 Mio. Euro nach -10,9 Mio. Euro im gleichen Vorjahreszeitraum. Dabei konnten negative Währungskurseffekte annähernd durch einen geringeren Zinsaufwand kompensiert werden.
     
  • Der Konzern weist ein Periodenergebnis für die ersten neun Monate von 8,6 Mio. Euro aus nach einem Verlust von 3,9 Mio. Euro im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Der auf die Aktionäre der Constantin Medien AG entfallende Ergebnisanteil Anteilseigner drehte von -8,0 Mio. Euro auf den positiven Wert von 3,9 Mio. Euro. Für das dritte Quartal errechnet sich ein Konzernperiodenergebnis von 8,7 Mio. Euro (Q3 2014: 0,2 Mio. Euro).


Entwicklung der Segmente

  • Im Segment Sport mit der Dachmarke SPORT1 setzte sich der positive operative Trend des ersten Halbjahres bei Reichweiten und Marktanteilen auch im dritten Quartal fort. Beim Free-TV-Sender stieg der Marktanteil in den ersten neun Monaten in der Kernzielgruppe Männer 14 bis 49 Jahre auf 1,6 Prozent (9M 2014: 1,3 Prozent). Weiterhin sehr positiv entwickelten sich auch die Zugriffszahlen im Mobile- und Video-Bereich. Der Umsatz im Segment Sport erhöhte sich von Januar bis September um 5,9 Prozent auf 111,6 Mio. Euro (9M 2014: 105,4 Mio. Euro). Das operative Wachstum sowie ein geringerer Material- und Lizenzaufwand führten zu einem Sprung beim Segmentergebnis von 2,7 Mio. Euro auf 7,9 Mio. Euro.
     
  • Im Segment Film lag der Umsatz nach neun Monaten mit 179,7 Mio. Euro plangemäß unter dem Wert von 223,6 Mio. Euro im gleichen Vorjahreszeitraum (-19,6 Prozent). Im dritten Quartal stieg der Umsatz jedoch um 21,3 Prozent auf 82,6 Mio. Euro, wesentlich getrieben durch den großen Kinoerfolg von „Fack Ju Göhte 2“, der bis Ende September bereits knapp 5,5 Mio. Besucher verzeichnete. Das Segmentergebnis erhöhte sich nach neun Monaten auf 8,8 Mio. Euro (9M 2014: 6,0 Mio. Euro). Im dritten Quartal lag es mit 9,2 Mio. Euro (Q3 2014: 4,1 Mio. Euro) deutlich über Vorjahr und über den Erwartungen.
     
  • Im Segment Sport- und Event-Marketing lag der Neun-Monats-Umsatz mit 35,1 Mio. Euro um 15,5 Prozent über Vorjahresniveau (30,4 Mio. Euro). Das Segmentergebnis erhöhte sich auf 13,5 Mio. Euro nach 11,2 Mio. Euro im gleichen Vorjahreszeitraum. Im dritten Quartal stieg der Umsatz planmäßig um 40,6 Prozent auf 14,2 Mio. Euro (Q3 2014: 10,1 Mio. Euro) an. Der Umsatzanstieg führte zu einem Segmentergebnis im dritten Quartal von 5,6 Mio. Euro (Q3 2014: 4,0 Mio. Euro).
     
  • Das Segment Übrige Geschäftsaktivitäten steigerte in den ersten neun Monaten 2015 den Umsatz von 2,2 Mio. Euro auf 2,6 Mio. Euro und verbesserte das Segmentergebnis von -1,4 Mio. Euro auf -0,7 Mio. Euro.
     
  • Das Ergebnis des Bereichs Sonstiges – darunter fallen die Kosten der Holding – verbesserte sich auf -4,9 Mio. Euro (9M 2014: -7,5 Mio. Euro). Im Vorjahreszeitraum waren hohe Kosten für das sogenannte Formel 1-Verfahren enthalten gewesen.


Bernhard Burgener, Vorsitzender des Vorstands: „Nach den ersten neun Monaten und dem bisherigen Geschäftsverlauf im vierten Quartal sind wir sicher, dass Constantin Medien ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2015 mit deutlich verbesserter Ertragslage verzeichnen wird. Die nochmalige Anhebung unserer Ergebnisprognose zeigt, dass wir auf dem Weg, nachhaltig schwarze Zahlen zu schreiben, schneller vorankommen als geplant.“

Ausblick auf das Gesamtjahr 2015
Bei unveränderten Währungsbedingungen rechnet der Vorstand für das Gesamtjahr 2015 nach wie vor mit einem Konzernumsatz zwischen 450 Mio. Euro und 490 Mio. Euro. Bei dem auf die Anteilseigner entfallenden Konzernergebnis geht er nach der erneuten Prognoseanhebung Ende Oktober nunmehr von einem Wert zwischen 4 Mio. Euro bis 6 Mio. Euro aus (zuvor: 2 Mio. Euro bis 4 Mio. Euro).

Die Angaben für den Constantin Medien-Konzern auf einen Blick finden Sie in der beigefügten PDF-Datei .

Kontakt:

Constantin Medien AG
Sabine Lais
Leiterin Kommunikation
Tel.: +49 (0) 89 99 500-461
Fax: +49 (0) 89 99 500-466
sabine.lais@constantin-medien.de

Frank Elsner Kommunikation für
Unternehmen GmbH
Frank Elsner
Tel.: +49 (0) 54 04 91 92 0
Fax: +49 (0) 54 04 91 92 29
info@elsner-kommunikation.de

© 2020 Sport1 Medien AG

Wählen Sie eine andere Sprache

Diese Seite ist in folgenden Sprachen verfügbar: