Header Profil Sport1 News

Meister-Dramen, Abstiegstränen und die Helden der Liga: SPORT1 startet ab Dienstag, 9. August, um 23:15 Uhr das neue Format „Bundesliga History"

  • Ab 9. August ist in der Regel immer dienstags ab 23:15 Uhr eine Ausgabe von „Bundesliga History“ in Kooperation mit der Deutschen Fußball Liga geplant
  • „Bundesliga History“ am Dienstag, 9. August, ab 23:15 Uhr über das Saisonfinale 1985/1986 zwischen Werder und Bayern: „11 Meter vom Titel entfernt“

 

Ismaning, 5. August 2022– Die großen Momente der Bundesliga-Geschichte und ihre Helden werden ab sofort in „Bundesliga History“ lebendig: SPORT1 zeigt in Kooperation mit der Deutschen Fußball Liga ab Dienstag, 9. August, das neue Format „Bundesliga History“ im Free-TV, in den SPORT1 Apps und im 24/7-Stream auf SPORT1.de. Den Auftakt macht am 9. August ab 23:15 Uhr das Drama um das Saisonfinale 1985/1986 zwischen Werder Bremen und dem FC Bayern München: „11 Meter vom Titel entfernt“. Ein verschossener Elfmeter von Michael Kutzop im Duell Werder gegen den FCB am vorletzten Spieltag leitete Bayerns Meister-Wunder am 34. Spieltag ein. Regelsendetermin von „Bundesliga History“ ist dienstags ab 23:15 Uhr (Sendezeiten in der Übersicht).

 

„Meister der Herzen“, Michael Ballack als tragischer Held und die Sternstunden von Lothar Matthäus und Co.

Nach der ersten Ausgabe von „Bundesliga History“ geht die Reihe am Dienstag, 16. August, ab 23:15 Uhr weiter. Die Saison 2000/2001 bietet das wohl dramatischste Saisonfinale aller Zeiten. Der FC Schalke 04 und Bayern München spielen im Fernduell um die Meisterschaft. Beim Münchner Gastspiel in Hamburg steht es lange 0:0, bis Sergej Barbarez die HSV-Führung erzielt. Daraufhin stürmen die Fans auf Schalke das Feld, da sie glauben, das Spiel in Hamburg sei zu Ende, und feiern die Meisterschaft. Für vier Minuten. Denn die Münchener bekommen noch einen indirekten Freistoß im Strafraum zugesprochen, den Patrik Andersson verwandelt. Bayern holt den Titel und beim „Meister der Herzen“ auf Schalke fließen bittere Tränen.

 

Am Dienstag, 23. August, steht dann das Finale der Saison 1999/2000 im Fokus, als Bayer 04 Leverkusen eine der bittersten Enttäuschungen der Klubgeschichte erlebt. Leverkusen verliert am letzten Spieltag als Tabellenführer in Unterhaching, Michael Ballack wird mit einem Eigentor zum tragischen Helden, der FC Bayern besiegt Bremen und zieht noch vorbei auf Platz 1.

 

Ähnlich emotional werden die folgenden Sendungen, wenn es unter anderem um das Saisonfinale 1995/1996 zwischen Leverkusen und Kaiserslautern und den Abstieg des FCK geht oder Frankfurts sensationelle Last-Minute-Rettung in der Spielzeit 1998/1999. Legenden wie Rekordnationalspieler Lothar Matthäus, unter anderem für den FC Bayern und Borussia Mönchengladbach im Einsatz, sowie Rudi Völler, Ex-Profi von Offenbach, Bremen und Leverkusen, und Eintracht-Ikone Charly Körbel werden in den weiteren Ausgaben gewürdigt.

 

Die kommenden Sendezeiten auf den SPORT1 Plattformen in der Übersicht:

 

Plattform

Tag, Datum

Uhrzeit

Programm

SPORT1


Dienstag, 9. August

23:15 Uhr

Bundesliga History – Saisonfinale 1985/1986: 11 Meter vom Titel entfernt

SPORT1

 

Dienstag, 16. August

23:15 Uhr

Bundesliga History – Saisonfinale 2000/2001: Meister für 4 Minuten

SPORT1


Dienstag, 23. August

23:15 Uhr

Bundesliga History – Saisonfinale 1999/2000: Die verpasste Chance

SPORT1

 

Dienstag, 06. September

23:15 Uhr

Bundesliga History – Saisonfinale 1995/1996: Bittere Tränen

SPORT1


Dienstag, 13. September

23:15 Uhr

Bundesliga History – Saisonfinale 1998/1999: Der norwegische Held

 

 

 

 

Anbei Fotos vom Meisterfinale 1999/2000 und 2000/2001 (Copyright: Imago) zur freien redaktionellen Verwendung im Rahmen der Berichterstattung.

 

 

Ansprechpartner für weitere Informationen und Rückfragen:

Michael Röhrig I Mathias Frohnapfel
Communication

Sport1 GmbH
Münchener Straße 101g 
85737 Ismaning

Tel. +49 (0)89 96066 1210
Fax +49 (0)89 96066 1244

E-Mail mathias.frohnapfel@sport1.de

www.sport1.de

 

Über SPORT1

MITTENDRIN mit SPORT1: Die führende 360°-Sportplattform im deutschsprachigen Raum steht für hochwertigen Live-Sport, ausgewiesene Sportkompetenz sowie eine fundierte und unterhaltsame Berichterstattung. Unter der Dachmarke SPORT1 vereint die Sport1 GmbH, ein Unternehmen der Sport1 Medien AG, sämtliche TV-, Online-, Mobile-, Audio- und Social-Media-Aktivitäten: Zum Portfolio des Sportmedien-Unternehmens mit Sitz in Ismaning bei München gehören der Free-TV-Sender SPORT1, die Pay-TV-Sender SPORT1+ und eSPORTS1, die in Deutschland, Österreich und der Schweiz auf verschiedenen Plattformen angeboten werden. Im September 2021 hat die Sport1 GmbH außerdem die neue Multisport-Streaming-Plattform „SPORT1 Extra“ (sport1extra.de) in Deutschland, Österreich und der Schweiz gestartet – mit einem umfangreichen Livestream- und On-Demand-Angebot an Sportarten und Wettbewerben. Darüber hinaus bietet SPORT1.de, eine der führenden Online-Sportplattformen in Deutschland, aktuelle multimediale Inhalte sowie umfangreiche Livestream- und Video-Angebote. Auch die SPORT1 Apps zählen zu den erfolgreichsten deutschen Sport-Apps. SPORT1 ist zudem auch mit einem eigenen SPORT1 YouTube-Channel sowie Gaming- und eSports-Angeboten aktiv.

 

Sport1 Medien AG | SPORT1 | SPORT1 Business | MAGIC SPORTS MEDIA | Match IQ | PLAZAMEDIA | LEITMOTIF

© 2022 Sport1 Medien AG

Wählen Sie eine andere Sprache

Diese Seite ist in folgenden Sprachen verfügbar: